close
Beitragsbild-Macbook-iPad (Bild von Andrian Valeanu auf Pixabay)

Wer kennt sie nicht, die vielen tollen Apple-Geräte. Viele Menschen benutzen bereits ein iPad z.B. in ihrem täglichen Umgang mit der digitalen Welt. Mit Teams setzt Microsoft auf ein Werkzeug für Produktivität, Zusammenarbeit und Kommunikation. Aber kann man dieses auch mit einem Apple iPad und einem Apple Pencil nutzen? Wie funktioniert das gemeinsame Arbeiten an einem Dokument mit Tablet und Stift? Wir wollten es wissen!

Microsoft und Apple, geht das überhaupt?

Kurz und bündig: Ja das geht, da Microsoft schon vor Jahren erkannt hat, dass sie sich „öffnen“ müssen und dies wurde auch gemacht in Richtung OpenSource und Verfügbarkeit der Produkte auf anderen Plattformen. Natürlich, so wie man das kennt, mit Einschränkungen, aber offen gesagt, es funktioniert mittlerweile alles recht gut.

Das Experiment: Gemeinsam an einem Dokument arbeiten

Wir haben für unser Experiment einen Apple MacBook Pro Desktop (ohne Windows natürlich), ein iPad Pro Tablet und einen Apple Pencil zur Verfügung. Weiters verwenden wir Microsoft 365 / Office 365 und Microsoft Teams. Wir haben eine Word-Datei, die in einem Teams abgelegt ist und auf allen Geräten wurde die Microsoft Teams App installiert.

Unser Ziel wäre es, am Desktop und gleichzeitig am Tablet, wo wir mit dem Stift Korrekturen vornehmen wollen, an der Word-Datei zu arbeiten. Auch über den Desktop sollen Kommentare und Korrekturen am Dokument vorgenommen werden.

Schritt 1: Word-Datei mit MacBook Pro und Microsoft Teams öffnen und daran arbeiten

Wir starten also mit dem Öffnen der Word-Datei am Desktop mit der installierten Microsoft Teams App. Das sieht dann so aus:

Wie gewohnt können hier die Word „Light“-Funktionen zum Überprüfen, Korrigieren und Kommentieren verwendet werden. Zudem kann man eine Unterhaltung starten, um im Team direkt in Word chatten zu können (Dokument Chat).

Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit die Änderungen und Versionen des Dokument einzusehen,.So lassen sich Änderungen über Versionen (1. und 2.) also nachvollziehen.

Aber die Versionen sollen hier nicht das Thema sein. Wir wollen ja mit iPad und Stift parallel im Team zusammenarbeiten und schauen, wie gut das funktioniert.

Schritt 2: Word-Datei mit iPad Pro und Microsoft Teams öffnen

Wir öffnen nun auf unserem iPad Pro Tablet die Microsoft Teams App, klicken unten auf den Menüpunkt „Teams“ und dann auf das entsprechende Team (1. und 2.) , wo unsere Word-Datei (3.) zu finden ist.

So sieht die geöffnete Word-Datei auf dem iPad Pro Tablet aus:

Wie man sehr gut erkennen kann, sind bereits Korrekturen erfolgt und wir können mit unseren zusätzlichen Anmerkungen mittels Apple Pencil beginnen. Man kann also nicht nur gemeinsam, sondern auch gleichzeitig am Dokument arbeiten.

Schritt 3: Word-Datei mit Apple Pencil auf iPad Pro bearbeiten

Über das Word-Menüband „Zeichnen“ (1.) und mit der aktivierten Funktion „Im Touchmodus zeichnen“ (2.) können nun die gewünschten Änderungen mit dem Stift durchgeführt werden.

Man muss nur den gewünschten virtuellen Stiftmodus (siehe oben 1.) auswählen und die Anmerkungen wie auf einem Papier anbringen. Das kann dann so aussehen:

Natürlich kann auch die virtuelle Tastatur des Tablets benutzt werden, um direkt Texte zu verändern. Wir wollten allerdings das Arbeiten mit dem Apple Pencil ausprobieren.

Schritt 4: Word-Datei mit Desktop App auf MacBook Pro weiter bearbeiten

Wenn man wieder mit einem Desktop (hier mit der Word Desktop App auf einem MacBook Pro, ohne Windows) am Dokument weiterarbeitet, sieht dies so aus:

Damit wäre unser Experiment abgeschlossen. Ich würde mal sagen es war erfolgreich.

Fazit: Schaut sehr gut aus!

Wie man an unserem Experiment erkennen kann, funktioniert das gemeinsame Arbeiten an einer Word-Datei an einem MacBook (über Office 365 und Microsoft Teams) und einem iPad Pro (über die Microsoft Teams App) mit Apple Pencil sehr gut.

Hier auch noch ein Beweisfoto:

Wenn Sie mehr dazu wissen wollen, können sie uns gerne hier kontaktieren.

Auch ich arbeite unheimlich gerne mit meinem iPad Pro und Apple Pencil auf meinem digitalen Arbeitsplatz, der mir jederzeit überall hin folgt.

Nahed Hatahet

The author Nahed Hatahet

Nahed Hatahet ist Gründer und Geschäftsführer eines Wiener IT-Beratungsunternehmens und Produktivitätsberater. Seit 2010 informiert er im Netz über SharePoint in Blogbeiträgen auf seinen Blogs, die heute alle in www.sharepoint.at vereint sind. Nahed bringt mehr als 23 Jahre Berufserfahrung in der strategischen Beratung und Realisierung von IT-Produktivitätslösungen ein und betreut aktuell mit seinem Unternehmen und Team zahlreiche Groß- und Mittelstandskunden-Projekte im nationalen und internationalen SharePoint- und Office 365-Umfeld. Er engagiert sich bereits seit der Geburt von SharePoint mit diesen Technologien und konnte sich als Produktivitätsexperte im SharePoint-, Office 365- und Azure-Umfeld einen Namen machen. Nahed ist bekannt für seine Technologieleidenschaft, die bei Gesprächen und seinen Vorträgen auch schon mal zu spüren ist.

Leave a Response

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.