close

Lesezeit ungefähr 3 min

Am 24. April 2020 findet erneut das Global Azure Bootcamp statt, dieses Mal in einer neuen Location: dem Hollywood Megaplex Pasching. Zu diesem Anlass nutzen wir gerne die Gelegenheit einige Worte mit Rainer Stropek, dem Organisator des Global Azure Bootcamps 2020 Österreich sowie CEO der software architects GmbH, auszutauschen.

O365 Blog Redaktion: Ein neuer Besucherrekord wird fällig, lieber Rainer. Wie will das Global Azure Bootcamp 2020 das schaffen?

Rainer: Wir mussten letztes Jahr schon vielen interessierten Personen in den Wochen vor dem Bootcamp absagen. Die großzügige Unterstützung unserer Sponsoren ❤ ermöglicht es uns dieses Jahr, ins Hollywood Megaplex Kino zu gehen. Dort haben wir deutlich mehr Platz und können deshalb mehr Tickets vergeben. Es sind noch über zwei Monate bis zum Event und über 200 Tickets sind schon weg. Wir sind optimistisch, dass sich der Besucherrekord ausgehen wird 🤩.

O365 Blog Redaktion: Neuer Tag und neue Location. Was bringt die neue Location so mit?

Ich bin seit einigen Jahren Sprecher auf den Techorama-Konferenzen in Belgien und Holland. Dort habe ich zum ersten Mal gesehen, wie gut IT-Events in Kinos funktionieren. Mich hat das begeistert. Geniale Präsentationstechnik, große Säle und super Infrastruktur für Networking und Catering, das macht Technik-Events in Kinos aus. Wir sind schon gespannt darauf, wie es den Besucherinnen und Besuchern gefallen wird.

O365 Blog Redaktion: Du bist Entrepreneur, Developer und wohl das, was man auch einen IT-Nerd nennen kann. Welche Neuigkeiten von Microsoft sind für dich am interessantesten im Jahr 2020?

Rainer: Das ist eine wirklich schwierige Frage. Ein aus meiner Sicht anhaltender Trend wird Serverless Computing in der Azure Cloud bleiben. Hier tut sich im Bereich Azure Functions und bei damit verbundenen Diensten richtig viel. Darüber hinaus begeistert mich Microsoft weiterhin durch die starke Unterstützung der Open Source Szene. Wer heutzutage den wichtigen Technikerinnen und Technikern aus Redmond auf Twitter folgt, der darf nicht überrascht sein, wenn sich Gespräche plötzlich um Node.js, Go oder Rust drehen. Weitere Dauerbrenner werden aus meiner Sicht Machine Learning und AI bleiben. Last but not least gibt es das heiße Thema UI. Blazor wird zwar meiner Ansicht nach nicht zum Angular- oder React-Killer, für .NET-orientierte Unternehmen ist es aber ein spannender Weg in Richtung Browser-UI.

O365 Blog Redaktion: Cloud ist natürlich auch heuer ein großes Thema. Ist das immer noch ein Ankommen für Neulinge oder gibt es tatsächlich Neuigkeiten bei diesem Riesenthema Cloud?

Rainer: Es gibt so viele Neuerungen im Bereich Cloud, man weiß kaum wo man anfangen soll. Serverless habe ich als wichtigen Trend schon erwähnt. Container-Technologie ist ein weiterer Dauerbrenner. Beim Bootcamp versuchen wir aber nicht nur technische Neuigkeiten abzudecken. Wir holen auch Firmen vor den Vorhang, die den Weg in Richtung DevOps und Microservices mit Hilfe der Azure-Cloud gehen. Sie werden über die organisatorischen Herausforderungen und den notwendigen Kulturwandel sprechen, den es braucht, um im größeren Stil Cloud-Native Software zu entwickeln.

O365 Blog Redaktion: Die Vorträge und Themen sind schon online und das Global Azure Bootcamp überrascht auch 2020 mit großer Vielfältigkeit und Top-Speakern. Wo setzt man sich rein, wenn man sich dem Thema Azure zum ersten Mal nähert?

Rainer: Das hängt ganz davon ab, in welchem Teilbereich der Cloud man tätig ist. Wir versuchen, von Dev bis Ops für jede Person etwas dabei zu haben. Wer ganz neu in das Thema einsteigt, wird vielleicht da oder dort Verständnisfragen haben. Das ist genau der Punkt, an dem persönliche Events einen großen Vorteil gegenüber YouTube-Videos oder Onlinekursen haben: Man schnappt sich einfach die Person, die vorgetragen hat, und fragt ihr sprichwörtlich ein Loch in den Bauch. In den Pausen gibt es Gelegenheit, sich mit anderen Mitgliedern der Community auszutauschen. So hilft dann abseits der Vorträge jemand mit viel Erfahrung einer anderen Person, die neu einsteigt.

O365 Blog Redaktion: Dein Einsatz für das CoderDojo ist allseits bekannt. Wird es auf dem Global Azure Bootcamp 2020 auch wieder ein Junior Bootcamp geben?

Rainer: Aber klar. Wir laden wieder Kinder und Jugendliche ein, Konferenzluft zu schnuppern. Ein Saal ist den ganzen Tag für das Junior Bootcamp reserviert. Es gibt sogar schon eine ganze Schulklasse einer HTL, die zum Bootcamp kommt und sich auf technikbegeisterte Jugendliche abgestimmte Vorträge anhören wird. Das Programm für das Junior Bootcamp ist noch in Arbeit und wird in Kürze auf der Homepage des Global Azure Bootcamps veröffentlicht.

O365 Blog Redaktion: Wir bedanken uns für deine Zeit und das Interview mit dem Office 365 Blog und wünschen euch einen weites tolles Global Azure Bootcamp im Jahr 2020!


Links: 

https://www.globalazurebootcamp.at/

http://www.software-architects.com/devblog/

https://www.timecockpit.com/de

Leave a Response

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.