close
Beitragsbild-Office-Team-Zusammenarbeit_Bild von Free-Photos auf Pixabay

Mit der Microsoft Graph API können über Rest Calls ganz einfach Teams provisioniert werden. Dafür gibt es viele Möglichkeiten, wie ein Teams zu erstellen, zu klonen oder auch upzudaten. Wichtig ist es allerdings auch Teams zu löschen, da es sonst vielleicht viele Teams gibt, die gar nicht mehr verwendet werden. Leider können beim Löschen der Teams einige Probleme auftreten.

Hintergrund

Um ein Team über die Graph API wirklich sauber zu löschen, sind mehrere kleinere Schritte notwendig. Es reicht nicht einfach einen Delete Request abzusenden, um ein Team zu löschen, da hinter einem Team weit mehr steckt als nur ein Team in Microsoft Teams. Beim Erstellen eines Teams werden immer eine Group- und eine SharePoint-Site erstellt. Das bedeutet diese sollten auch immer gelöscht werden, wenn das zugehörige Team gelöscht wird. Damit das Team in Microsoft Teams nicht mehr angezeigt wird, muss dieses über die Graph API mit einem eigenem Rest Call archiviert werden. Um das Team zu löschen, wird nicht direkt das Team gelöscht, sondern die Group. Diese Group kann dann innerhalb der nächsten 30 Tage wiederhergestellt werden, danach wird sie endgültig gelöscht. Mittels Graph API kann die Group allerdings auch sofort endgültig gelöscht werden.

Problematik

Wenn die zugehörige SharePoint Site mittels Graph API gelöscht wird, funktioniert dies leider nicht immer und man erhält folgende Fehlermeldung:

Die Site gehört zu einer Office 365-Gruppe. Um die Site zu löschen, müssen Sie die Gruppe löschen.

Es muss immer zuerst die Group gelöscht werden, damit die SharePoint Site gelöscht werden kann. Diese Fehlermeldung tritt allerdings leider auch immer wieder mal auf, wenn die Gruppe bereits gelöscht wurde. Wenn man sich die URL zur SharePoint Site von einem bestehenden Team mittels Graph API holt, um die Site anschließend löschen zu können, treten zudem sporadisch folgende Meldungen auf:

Ressource wurde nicht gefunden. Ressourcenprovisionierung ist in Bearbeitung. Bitte versuchen Sie es erneut.

oder

Ressource wurde nicht gefunden. Ressource konnte nicht provisioniert werden.

Offensichtlich gibt es für solche Teams keine SharePoint Site. Diese wurde anscheinend nie erstellt und wird auch nie erstellt, auch wenn die erste Fehlermeldung vielleicht aussagt, dass der Provisionierungsprozess noch nicht abgeschlossen ist.

Lösung

Durch zahlreiche Tests der Teamprovisionierung mittels Graph API hat sich herausgestellt, dass diese Probleme nur auftreten, wenn ein Team mit dem Namen eines Teams erstellt wird, das schon mal im selben Tenant angelegt wurde. Wenn ein Team mit einem Namen erstellt wurde, der innerhalb des Tenants als Teamname noch nie vergeben war und das Team in späterer Folge mit all seinen Ressourcen (Group und SharePoint Site) gelöscht wird, kann dies ohne Probleme abgeschlossen werden. Das bedeutet grundsätzlich ist das Löschen von Teams kein Problem, allerdings sollte der Name des gelöschten Teams in Zukunft nicht mehr für ein anderes Team verwendet werden.

Stefan Dittrich

The author Stefan Dittrich

Stefan Dittrich hat sein Elektronik-Studium auf der Fachhochschule Technikum Wien im Jahr 2016 abgeschlossen und ist als SharePoint Developer tätig. Herr Dittrich bringt zwei Jahre Berufserfahrung im Bereich der Software-Entwicklung mit Fokus auf Microsoft .NET, Javascript und HTML mit. Heute unterstützt er das Digital Workplace Development-Team im Bereich der SharePoint- und Azure-Produktentwicklung. Im Zuge seiner Arbeit hat Herr Dittrich Produkte für SharePoint 2013, SharePoint 2016 und Office 365 SharePoint Online ins Leben gerufen. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Bereich der neuen Technologien von SharePoint Online, SharePoint On-Premises, Office 365 und Microsoft Azure. Aber auch Themen wie Bots und Cognitive Services auf Basis von Microsoft-Technologien gehören hier dazu.

Leave a Response