close
Full House bei der Microsoft Workplace & Modern Teamwork Konferenz

Wie Arbeit morgen aussieht und was man tun muss, damit biologische Gehirne in einer modernen Arbeitswelt funktionieren, füllte die Vorträge und Workshops über einen ganzen Tag. Willkommen am Arbeitsplatz der Zukunft!

Alle Experten unter einem Dach

Das Format ist neu, die Experten seit Jahren führend am Markt. Digital Workplace-Leaders holten sich das Know-How von mehr als 18 Experten und Expertinnen und konnten ihre Erkenntnisse in vier Themenworkshops vertiefen. Storyteller Wolfgang Franz führte als Moderator durch den Tag und begleitete interaktive Runden sowie ExpertInnen-Talks. Die Konferenz für Digital Workplace Leaders glänzte mit den Spezialisten am Markt. HATAHET wurde von seinem großen Netzwerk an Kompetenz-Partnern unterstützt.

Die Gold Partner Microsoft Österreich und Veeam Software, die Silber Partner FireStart, dox42, PASO Solutions, Raine IT Solutions und SoftwareONE sowie die Speaker der Österreichische Post AG und HATAHET

Ein fulminanter Auftakt

Keynote: Vom Intranet zum Arbeitsplatz der Zukunft – nicht ohne uns Menschen

Unter dem Motto „Vom Intranet zum Arbeitsplatz der Zukunft – nicht ohne uns Menschen“ eröffnete Transformationsexperte Nahed Hatahet die Konferenz. Die Keynote gab spannende Einblicke in die Zukunft digitaler Arbeit und demonstrierte anschaulich, welche Themen uns begegnen müssen, damit der notwendige Arbeitskulturwandel in Zeiten der Digitalisierung wirklich gelingt. Transformationsexperte Nahed Hatahet hat nicht nur gezeigt, wie umfassend die von Menschen künstlich geschaffene digitale Umwelt auf uns Menschen wirkt, sondern auch, was getan werden muss, damit Menschen von der Digitalisierung profitieren können. Der mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Arbeitsplatz der Zukunft muss in jedem Fall durch Nützlichkeit und Hochverfügbarkeit überzeugen. Darüber hinaus muss er die Möglichkeit bieten, sowohl mit Menschen als auch mit Software-Bots effizient zu kollaborieren.

Teamwork als Schlüssel zum Arbeitsplatzerfolg

Der digitale Arbeitsplatz und Teamwork mit Office 365 und Azure
Der digitale Arbeitsplatz und Teamwork mit Office 365 und Azure

Der Mensch bleibt im Mittelpunkt. Das bedeutet auch, dass intelligente Systeme und virtuelle Assistenten Menschen von repetitiven und unkreativer Arbeit befreien. Stefan Dittrich und Marc Pieber präsentierten aktuelle Lösungen am digitalen Arbeitsplatz von HATAHET. Marc Pieber präsentierte kurzerhand, wie er an seinem digitalen Arbeitsplatz via Microsoft Teams mit einem Software-Bot auf dieselbe Weise zusammenarbeitet, wie er dies mit seinen menschlichen Kollegen und Kolleginnen tut. Und das auf allen Devices und in jeder Situation. Aber der Digitale Arbeitsplatz von HATAHET bietet nicht nur die Möglichkeit mit Software zu kollaborieren, vielmehr wird der Arbeitsplatz selbst intelligent. So präsentierte Stefan Dittrich den HATAHET Intelligent Picture Resizer, eine intelligente Bilddatenbank, die nicht nur selbständig Bilder auf gewünschte Maße verkleinert, sondern gleichzeitig, unterstützt durch künstliche Intelligenz, Bildinhalte analysiert, erkennt und die Bilddateien entsprechend tagt. Die Bilder werden sodann automatisch beschlagwortet und in den entsprechenden Datenbanken abgelegt.

Der digitale Arbeitsplatz stellt den Menschen in den Mittelpunkt

Moderne “Workplace Websites” mit Microsoft SharePoint realisieren

Das bedeutet auch, dass der Arbeitsplatz höchsten Ansprüchen an Usability und Design genügt. Markus Reisinger eröffnete spannende Einblicke in das HATAHET „LookBook“ für den digitalen Arbeitsplatz. Dabei wurden auch Vor- und Nachteile alter und neuer Möglichkeiten von SharePoint und Office 365 in Live Demos erläutert. Mathias Tauber entführte die TeilnehmerInnen anschließend in die Welt hinter der Front-End Entwicklung und zeigte an einem Live-Beispiel, wie der Code hinter einem Workplace Product aussieht.

Zusammenarbeit braucht mehr als gute Tools

Moderne Zusammenarbeit mit Microsoft Teams

Moderne Zusammenarbeit mit Microsoft Teams hat viele Erfolgskriterien. Alexander Grill glänzte mit der kürzesten PowerPoint-Präsentation seiner Karriere. Bestehend aus einer Folie mit der Aufschrift „DEMO“. Nur um das gespannte Publikum sogleich in eine umfassende Live-Demo von Microsoft Teams zu entführen. Dabei demonstrierte er, wie man sich mit Microsoft Teams organisiert, wie man funktionierende und skalierbare Projektstrukturen installiert und was Kollaboration wirklich bedeutet. Nämlich jederzeit und überall mit seinen Kollegen und Kolleginnen zusammenzuarbeiten, indem er vor Ort mit einem Kollegen am Mobiltelefon via Video-Kommunikation und Screen-Share einen Projekttask umsetzte.

Vom Intranet zum digitalen Arbeitsplatz

OSKAR – Vom Intranet zum digitalen Arbeitsplatz

Ein weiters Highlight war die Präsentation von OSKAR (Online, Suchen, Kommunizieren und Arbeiten). Miriam Mayer und Markus Wlzek von der Österreichischen Post AG präsentierten ihren brandneuen digitalen Arbeitsplatz. Dabei wurde erläutert, welche Komponenten OSKAR zu einem Erfolgskonzept machen und wie die Vortragsinhalte des Vormittags in einem realen Großprojekt erfolgreich eingesetzt sowie umgesetzt wurden. Das Resultat, eine verbesserte Arbeitsumgebung für alle MitarbeiterInnen der Österreichischen Post AG.

Kompetenz auch im Publikum

Zusammenfassung und interaktive Runde

In einer anschließenden interaktiven Runde hatten die BesucherInnen die Gelegenheit ihre Fragen zu den Inhalten des Vormittags zu stellen. Dabei zeigte sich das hohe Bewusstsein für eine erfolgreiche Transformation ebenso, wie die Kompetenz des Publikums, wenn es um ihre jeweilig individuellen Anwendungsbereiche geht. Die Referenten und Referentinnen des Vormittags diskutierten und standen Rede und Antwort auf Augenhöhe.

Vertiefte Beschäftigung mit den führenden Unternehmen am Markt

Nach einer kräftigenden Mittagspause mit viel Networking und interessanten Diskussionen starteten die BesucherInnen am Nachmittag mit individuellen Workshops. Für die Spezialthemen Datenvisualisierung, Power BI, Hochverfügbarkeit & Backup Recovery für Office 365 und Azure, Prozessmodellierung und Dokumenten-Generierung als auch Software und Lizenzmodelle für die Cloud, konnten TeilnehmerInnen mit den Marktführern auf Tuchfühlung gehen.

Workshop 1 – Datenvisualisierung mit Microsoft Power BI

Herbert Pataky, Daniel Pucher von der PASO Solutions und Stefan Dittrich von HATAHET, zeigten in dem von ihnen geleiteten Workshop „Datenvisualisierung mit Microsoft Power BI“ was ein Datadriven Workplace heute leisten kann. Die TeilnehmerInnen konnten sich dabei auch über eigene Use-Cases und Fragestellungen mit den Expterten austauschen.

Workshop 2 – Hochverfügbarkeit und Backup Recovery für Office 365 und Co.

Andreas Lesslhumer von Veeam und Transformationsexperte Nahed Hatahet diskutierten in ihrem Workshop „Hochverfügbarkeit und Backup Recovery für Office 365 und Co“ die Herausforderungen von Datensicherheit und Hochverfügbarkeit in der Cloud und standen zu den anspruchsvollen Themen Rede und Antwort.

Workshop 3 – Von Prozessmodelling bis Dokumentengenerierung

Im Workshop über „Prozessmodellierung und Dokumentengenerierung“ gaben Patrik Antonik von FireStart, Lisa Pulsinger von dox42 Link zu dox42, Alexander Grill und Markus Reisinger von HATAHET tiefen Einblick in professionelles Business Process Management und moderne Dokumentengenerierung im Rahmen von Office 365 und Microsoft Azure und wie es damit möglich ist, Workflows und Dokumentenlösungen effizient und sicher zu gestalten.

Workshop 4 – Von der Software zum richtigen Lizenzmodell

Im Workshop zu Software und Lizenzmodellen für die Cloud konzentrierten sich Alexander Jentl und Herbert van Sintemaartensdijk von SoftwareONE und Marc Pieber von HATAHET auf Anforderungen für den erfolgreichen IT-Umzug in eine Cloud-Umgebung und was das für den Einsatz für Software und richtige Lizenzierung bedeutet.

Microsoft Office Tour

In einer Office Tour durch die heiligen Hallen von Microsoft bekamen BesucherInnen einen Einblick in die hochmodernen Büroräumlichkeiten in der Österreichzentrale von Microsoft und lernten dabei auch den schnellsten Weg zum Wechsel von einem Stockwerk in ein anderes kennen: eine steile Rutsche!

Podiumsdiskussion: Die Zukunft des modernen Arbeitsplatzes

In einer abschließenden Podiumsdiskussion diskutierten Kathrin Wacker von Microsoft Österreich, Mario Zimmermann von Veeam Software und Transformationsexperte Nahed Hatahet brennende Fragen über die Zukunft des modernen Arbeitsplatzes. Dabei wurden die Themen des Tages reflektiert und die BesucherInnen lernten die individuellen Standpunkte der DiskussionsteilnehmerInnen kennen. Viele Aspekte der Vorträge und Workshops wurden nochmals aufgenommen und individuell erläutert.

Auch die tollste Veranstaltung hat ein Ende

Closing und Ausblick

Der Abschluss der Konferenz wurde von Transformationsexperte Nahed Hatahet bestritten. In seiner Rolle als CEO der HATAHET productivity solutions bedanke er sich nicht nur bei den Gästen, den Vortragenden und allen Partnern, er gab auch einen kurzen Einblick in den digitalen Arbeitsplatz der Zukunft von HATAHET und die vielen Produkte des Unternehmens, wie etwa einer Teams-Provisionierungs-Engine, diverse SPFx Webparts und die umfangreiche Beratungsleistung des Unternehmens.

1 Kommentar

Leave a Response