close
Auftakt 5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019
Auftakt 5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019

Wir waren dabei mit unserem Workshop: Artificial Intelligence – chances for SMEs.

„Artificial Intelligence – chances for SMEs“

Alle zwei Jahre finden in Wien die „INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS“ statt. 2019 schon zum fünften Mal. Insgesamt waren 35 Länder vertreten mit insgesamt 826 TeilnehmerInnen. Quer durch die Teilnehmerliste haben sich 250 Personen für unseren Workshop angemeldet. Wir haben ein breites Programm vorbereitet, damit für möglichst jeden und jede der sehr unterschiedlichen TeilnehmerInnen etwas dabei ist. Dem Feedback nach zu urteilen, ist uns das gelungen ?

Alles in 90 Minuten verpackt

250 angemeldete TeilnehmerInnen und 90 Minuten Zeit. Da ist recht klar, ein HandsOn-Workshop wird das nicht werden. Statt in ein Thema sehr tief einzusteigen, haben wir uns dazu entschieden die Thematik Artificial Intelligence und was das für SMEs, also KMUs bedeutet, von möglichst vielen Seiten anzugehen.  Der Workshop war für uns der erste Termin zu welchem wir im Namen der Artificial Intelligence Division HATAHET.AI aufgetreten sind. Unsere T-Shirts haben wir punktgenau am späten Nachmittag des Vortrags erhalten. Meine Kollegen Georg Selig, Stefan Dittrich und ich konnten also, wenn auch ungebügelt und somit etwas verknittert, doch einheitlich gebrandet auf der Bühne stehen.

5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019 | HATAHET.AI
Georg, Stefan und Marc | 5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019 | HATAHET.AI

Ankunft und Vorbereitung

Eine große internationale Veranstaltung mit TeilnehmerInnen aus der Branche mitten in Wien, das macht schon Eindruck. Das tolle Interieur des Festsaales im Wiener Rathaus tut seines dazu und verleiht der Veranstaltung ein einzigartiges Ambiente.

Festsaal Wien Rathaus | 5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019
Festsaal Wien Rathaus | 5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019

Wir installieren unsere insgesamt 3 Notebooks und koordinieren unsere Workshop-Planung mit der Technik-Regie vor Ort. Bei der Gelegenheit werden wir mit Headsets ausgestattet. Bis die Technik steht, vergehen schon mal 15 Minuten.

5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019
Georg, Stefan und Marc | 5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019

Auftakt und Vorstellung

Matthias Grabner von der WKO leitet uns mit kurzen Worten ein und wir starten unseren Workshop pünktlich. Nach einer Begrüßung hole ich unsere TeilnehmerInnen mit einer allgemeinen Einführung in die Thematik Artificial Intelligence ab. Mit einer kurzen Erläuterung zur begrifflichen Herkunft und inhaltlichen Klärung der wichtigsten Begriffe, wird übergeleitet zur Frage, warum Artificial Intelligence heute für jedes Unternehmen ein Muss-Thema ist. Die drei Antworten sind: Daten, Rechenleistung und deren Zugänglichkeit in Form von Cloud Services.

5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019
Marc | 5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019

Anhand unseres AngeBOTs (das ist der Name unseres Software-Roboters mit welchem wir unsere Kundenofferte managen) zeige ich den BesucherInnen, dass eine simple Software Bot-Lösung schon sehr viel an Produktivitätssteigerung erzeugt. Und das noch gänzlich ohne Artificial Intelligence.

DEMO: HATAHET Intelligent Picture Resizer

Um dann noch echte Artificial Intelligence im Einsatz zu sehen, stellte unser Kollege Stefan Dittrich unsere letzte Entwicklung vor: Den HATAHET Intelligent Picture Resizer. Eine Applikation, die es ermöglicht Bilder automatisch einer definierten Zielgröße anzupassen und dabei vollautomatisch für eine Beschriftung (Tags) der Bilder zu sorgen. Dabei werden die Bilder von einer AI analysiert, die Inhalte erkannt und entsprechende Metadaten erzeugt. Beispielsweise getagt mit Mann, Brille, Person, Frau, Indoor, Outdoor, etc. Mehr dazu gibt es im Blogbeitrag „Intelligenter Picture-Resizer“ von Stefan zu lesen.

5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019
Stefan präsentiert den HATAHET Intelligent Picture Resizer | 5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019

DEMO: Microsoft Machine Learning Studio

Im Anschluss durfte ich wieder überleiten zum Thema Machine Learning und anhand eines Machine Learning-Experimentes im Microsoft Machine Learning Studio zeigen, wie schnell man mit einem Datensatz ein Machine Learning-Experiment nicht nur aufsetzen, sondern auch direkt mit Excel als ML WebService aufrufen kann. Unser Kollege Michael König hat dazu bereits zahlreiche Blogbeiträge verfasst.

5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019
Marc | 5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019

Unmittelbar danach übernahm Georg Selig das Ruder und führte unsere TeilnehmerInnen tief in die Welt des Coding auf Microsoft ML.NET Framework ein und präsentierte, wie man einen individuellen Machine Learning Workflow programmiert.

5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019
Georg | 5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019

Danach hatten wir mehrere Gespräche zu den Inhalten, Kundenanfragen als auch Anfragen für mögliche internationale Kooperationen. Es hat Spaß gemacht geschlossen mit unserer neuen Marke HATAHET.AI aufzutreten und wir freuen uns schon auf die nächsten und in diesem Fall 6TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS!

5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019
5TH INTERNATIONAL B2B SOFTWARE DAYS 2019

Weitere Infos sind auch auf unserer Facebookseite zu finden.

Besuchen Sie uns auch auf unserer Webseite www.hatahet.ai

Marc Pieber

The author Marc Pieber

Marc Pieber ist in vielen Welten zuhause und verantwortet bei HATAHET die Artificial Intelligence-Agenden. Marc versteht sich als Übersetzer zwischen Mensch, Unternehmen und Technik. Er fungiert als Katalysator für Projekte im Bereich der künstlichen Intelligenz bis zum digitalen Arbeitsplatz und ermöglicht durch seine Arbeit den Blick über den Tellerrand hinaus. Er beschäftigt sich mit Conversational Design bei Software Bots ebenso wie mit Maschinen-Ethik, ohne dabei den Blick auf die finanziellen Aspekte eines Projektes zu verlieren. Theoretisch der Philosophie und Soziologie verpflichtet, hat er sich beruflich mit dem Umbau, dem Aufbau und der Leitung unterschiedlichster Geschäftsbereiche und Projekte seine Sporen verdient. Jahrelange strategische Tätigkeit und Beratung im Bereich der sogenannten Digitalisierung folgten. Theoretisch beschäftigt sich Marc außerdem mit dem Verhältnis von Mensch und Technik, als auch den Auswirkungen neuer Technologien auf den Menschen. 

Leave a Response