close
Body:

Eines der neuen Features in SharePoint 2013 ist der eigenständig arbeitende Workflow-Manager. Erst einmal installiert, was durchaus aufgrund von Permission-Aspekten trickreich sein kann, eröffnet der Workflow-Manager neue Möglichkeiten um hilfreiche Workflows in einer SharePoint-Umgebung anzulegen.

image

Möchte man nun eine Custom-Workflow-Action von SharePoint2010 auf SharePoint2013 migrieren, kann man das tun, indem man die Abwärtskompatibilität nutzt. Diese funktioniert Out-of-the-Box und schafft keine neuen Herausforderungen. Ganz im Gegenteil zu einer vollständigen Migration auf SharePoint2013.

SharePoint Designer und der neue Workflow-Manager sind aktuell scheinbar nicht auf Entwicklungen in diesem Bereich ausgelegt. Gründe dafür sind, dass Dlls der entwickelten Assembly und eine AllowedTypes.xml händisch in zwei Ordner des Workflow-Managers kopiert werden müssen. Ein Deployment integiert in das Hinzufügen einer Solution in eine SharePoint-Umgebung gibt es derzeit nicht.

Zudem gestaltet sich das Entwickeln sehr mühsam. Bei jedem Entwicklungslauf muss der Cache des SharePoint-Designers geleert werden, der über drei Position im File-System verteilt ist. Die Custom-Workflow-Action muss komplett neu im VS-Projekt angelegt werden und manchmal muss sogar das entsprechende Feature neu erstellt werden. Erschwerend hinzukommt, dass Fehlermeldungen rar aufscheinen.

Fazit für das Migrieren und Entwickeln von Custom-Workflow-Actions ist das Umsatteln auf Web-Services. Der neue Workflow-Manager bietet nämlich die Möglichkeit, genau diese aufzurufen. Deshalb heißt es für uns Abschiednehmen von Custom-Workflow-Actions und die neue Möglichkeit der Web-Services im Workflow-Bereich Willkommen zu heißen.

lg Georg

Published: 05.03.2014 07:18

Source: New feed

Tags : SharePoint Designer 2013Workflow
Georg Selig

The author Georg Selig

Georg Selig hat sein Informatik-Studium an der TU-Wien im Jahr 2008 abgeschlossen und ist als SharePoint Senior Developer tätig. Georg bringt mehr als 10 Jahre Berufserfahrung im Bereich der Software-Entwicklung mit Fokus auf Microsoft .net-Sprachen mit. Heute arbeitet er in einem SharePoint Development Team im Bereich der SharePoint Add-On und SharePoint Produktentwicklung in einem Wiener SharePoint und Office 365 Beratungsunternehmen. Im Zuge seiner Arbeit wurden von ihm Produkte für SharePoint 2010, SharePoint 2013, SharePoint 2016 und Office 365 SharePoint Online ins Leben gerufen. Heute beschäftigt sich Georg mit der Erstellung von hybriden Softwareprodukten (Development) für SharePoint 2016, SharePoint Online mit und ohne Azure (PaaS).

Leave a Response

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.